Home

  • Kenia


  • Zurück zur Reise-Übersicht


    Fotostrecken

  • Anflug Kenia
  • Strand
  • Mombasa
  • Am alten Hafen
  • Fort Jesú
  • Ruinen bei Mtwapa
  • An der Straße
  • Nairobi
  • City Market
  • Eisenbahn-
     museum
  • Snake Park
  • Arboretum und National Museum
  • Rift Valley
  • Nakuru
  • Straße nach Narok
  • Masai Mara



  • Zurück zur Reise-Übersicht


    Impressum


    Gästebuch


    Diese Seite
    weiterempfehlen








    Querbeet ...
    durch die Welt


        Ohne Bild:
  • Die Geschichte von Canudos
  • Umsteigen in Moskau
  • Kleine Kalendergeschichte zum Datum des russischen Weihnachtsfestes

        Autos:
  • Oldtimer in Uruguay
  • Mercedes in Havanna

        Öffentlicher Nahverkehr:
  • Die grüne Dampflok
  • Kubanische Kamele
  • Der Gas-Bus
  • Pferde-Taxi in Kuba
  • Der Moskauer Metroplan als Suchbild

        Architektur:
  • Schöne Fassaden in Macau
  • Katalanische Fassaden
  • Ukrainische Fassaden 1
  • Ukrainische Fassaden 2
  • Ukrainische Fassaden 3
  • Fachwerk in China
  • Odessas schöne Oper
  • Ein Wintertag in Madrid

        Kulinaria:
  • Caipirinha für 2 Mark
  • Besonders lecker
  • Meeresfrüchte
  • Bischof im Kochtopf

        Monumente und Berühmtheiten:
  • Der große Buddha
  • Richelieu fern der Heimat
  • Picasso 1
  • Picasso 2
  • Berühmte Kino-Treppe
  • Rios fotogenste Brücke
  • Dänikens Landebahn der Außerirdischen

        Natur:
  • Schnee am Äquator
  • Chinas schönster Fluß
  • Auf 4900 m
  • 2500 m  x  16 km Schlucht
  • Dinosaurier

        Auf der Straße:
  • Lebende Figuren
  • Sonntagsmarkt in Xishuangbanna
  • Tango auf der Straße
  • Dummenfang in Kiew
  • Kyrillisches
  • Schirinowski on Stage




    Die gesamte
    WebSite   ohne
    Internet ?


  • Eisenbahnmuseum Nairobi

    Über die Schwierigkeiten beim Bau der Bahnlinie gibt es zahlreiche Erzählungen. Das schlimmste Ereignis fand aber schon ziemlich am Anfang statt. In der Nähe des heutigen Tsavo-Nationalparks wurden nach und nach fast 30 indische Arbeiter nachts aus den Zelten verschleppt und offenbar von Löwen getötet. Aber erst als sogar ein britischer Superintendent den Menschenfressern zum Opfer fiel, wurden die Arbeiten gestoppt. Erst nach längerer Zeit konnten zwei einzel lebende Löwen gefangen werden, die mit großer Wahrscheinlichkeit die Übeltäter waren.

    Normalerweise steht der Mensch nicht auf dem Speisezettel der Löwen. Viel lieber jagen sie Antilopen in der Steppe und wenden dabei sogar Umzingelungstechniken an. Wenn aber ein allein lebender Löwe durch Zufall oder Verzweiflung darauf kommt, wie einfach die Zweibeiner zu jagen sind, vor allem wenn sie nachts unbewacht im Zelt schlafen, so wird er das gerne immer wieder versuchen.


    Eisenbahnmuseum Nairobi

    Datum der Aufnahme:   18.03.2007
    © Claus Seyfried


    Voriges Foto Nächstes Foto Zurück zur Foto-Übersicht