Home

Eine Fahrt nach
Portugal
im August 2003


Die Route

Zurück zur Reise-Übersicht


Die Fotos

Nîmes
  • Amphitheater
  • In Nîmes


  • Carcassonne
  • Die alte Stadt
  • Die Burg


  • Im Baskenland
  • Biarritz
  • San Sebastian
  • Stadtstrände
  • Zarautz
  • Getaria
  • Ondarroa
  • Lekeitio


  • Durch Kastilien
  • Tordesillas
  • Salamanca


  • Portugal
  • Aveiro
  • Porto
  • Coimbra
  • Batalha
  • Óbidos
  • Mafra
  • Sintra
  • Palácio da Pena
  • Castelo dos
    Mouros
  • Praia do Guincho
  • Cascais
  • Estoril
  • Praia dos
    Carcavelos


  • Lissabon
  • Torre de Belem
  • Mosteiro dos
    Jeronimos
  • Vom Comercio
    zum Rossio
  • Centro
  • Santa Engracia
  • São Vicente
    de Fora


  • Algarve
  • Armação de Pêra
  • Silves
  • Lagos
  • Fortaleza de Sagres


  • Zurück zur Reise-Übersicht


    Gästebuch


    Impressum


    Diese Seite
    weiterempfehlen








    Querbeet ...
    durch die Welt


        Ohne Bild:
  • Die Geschichte von Canudos
  • Umsteigen in Moskau
  • Kleine Kalendergeschichte zum Datum des russischen Weihnachtsfestes

        Autos:
  • Oldtimer in Uruguay
  • Mercedes in Havanna

        Öffentlicher Nahverkehr:
  • Die grüne Dampflok
  • Kubanische Kamele
  • Der Gas-Bus
  • Pferde-Taxi in Kuba
  • Der Moskauer Metroplan als Suchbild

        Architektur:
  • Schöne Fassaden in Macau
  • Katalanische Fassaden
  • Ukrainische Fassaden 1
  • Ukrainische Fassaden 2
  • Ukrainische Fassaden 3
  • Fachwerk in China
  • Odessas schöne Oper
  • Ein Wintertag in Madrid

        Kulinaria:
  • Caipirinha für 2 Mark
  • Besonders lecker
  • Meeresfrüchte
  • Bischof im Kochtopf

        Monumente und Berühmtheiten:
  • Der große Buddha
  • Richelieu fern der Heimat
  • Picasso 1
  • Picasso 2
  • Berühmte Kino-Treppe
  • Rios fotogenste Brücke
  • Dänikens Landebahn der Außerirdischen

        Natur:
  • Schnee am Äquator
  • Chinas schönster Fluß
  • Auf 4900 m
  • 2500 m  x  16 km Schlucht
  • Dinosaurier

        Auf der Straße:
  • Lebende Figuren
  • Sonntagsmarkt in Xishuangbanna
  • Tango auf der Straße
  • Dummenfang in Kiew
  • Kyrillisches
  • Schirinowski on Stage




    Die gesamte
    WebSite   ohne
    Internet ?


  • Mafra

    Gewaltig wirkt die riesige Klosterkirche in dem kleinen Städtchen Mafra mit seinen 11.000 Einwohnern nördlich von Lissabon. König João V. wollte mit diesem Bau den Escorial in Madrid übertreffen. Wie so vieles in Portugal verdankt er seine Entstehung einem Gelübde. Schon drei Jahre war Dom João mit Maria Anna von Österreich verheiratet, ohne daß Nachwuchs in Sicht war. Deshalb gelobte der König dieses Franziskaner-Kloster zu gründen, sollte das ersehnte Kind endlich kommen (mehr zu Maria Anna...).

    Am 4.Dezember 1711 kam Maria Bárbara, später einmal Königin von Spanien, zur Welt. 1712 wurde der Bauplatz ausgewählt, 1713 gekauft und am 17.November 1717 begann der Bau, an dem zeitweise 50.000 Menschen arbeiteten und der alles brasilianische Gold aus der Staatskasse fegte.

    Über das Ergebnis gingen die Meinungen auseinander. Der portugiesische Schriftsteller und Historiker Alexandro Herculano nannte ihn eine „Marmor gewordene Geschmacklosigkeit“, während William Beckford meinte „niemals ein so kostbares Ensemble aus Marmor gesehen zu haben“. Ersetzt man kostbar durch teuer, so hat er auf jeden Fall Recht.

    Im Sommer 2003 gab es in der Gegend um Mafra mehrfach schlimme Waldbrände.


      Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern


      Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern


      Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern

    Wo Mafra liegt, sieht man hier.

    Vorige Seite Nächste Seite August 2003
    © Claus Seyfried



    Maria Anna aus Österreich, Königin von Portugal


    Wer mehr über Maria Anna erfahren möchte, z.B.
    • daß es mit den Kindern noch gut geklappt hat   (FÜNF !),
    • daß sie in nicht Wien sondern in Linz zur Welt kam, weil ihr Vater, Kaiser Leopold, Angst vor den Türken hatte,
    • und daß in Brasilien eine Stadt nach ihr benannt wurde,

    der verfolge diesen Link       oder auch diesen