Home

Eine Fahrt nach
Portugal
im August 2003


Die Route

Zurück zur Reise-Übersicht


Die Fotos

Nîmes
  • Amphitheater
  • In Nîmes


  • Carcassonne
  • Die alte Stadt
  • Die Burg


  • Im Baskenland
  • Biarritz
  • San Sebastian
  • Stadtstrände
  • Zarautz
  • Getaria
  • Ondarroa
  • Lekeitio


  • Durch Kastilien
  • Tordesillas
  • Salamanca


  • Portugal
  • Aveiro
  • Porto
  • Coimbra
  • Batalha
  • Óbidos
  • Mafra
  • Sintra
  • Palácio da Pena
  • Castelo dos
    Mouros
  • Praia do Guincho
  • Cascais
  • Estoril
  • Praia dos
    Carcavelos


  • Lissabon
  • Torre de Belem
  • Mosteiro dos
    Jeronimos
  • Vom Comercio
    zum Rossio
  • Centro
  • Santa Engracia
  • São Vicente
    de Fora


  • Algarve
  • Armação de Pêra
  • Silves
  • Lagos
  • Fortaleza de Sagres


  • Zurück zur Reise-Übersicht


    Gästebuch


    Impressum


    Diese Seite
    weiterempfehlen








    Querbeet ...
    durch die Welt


        Ohne Bild:
  • Die Geschichte von Canudos
  • Umsteigen in Moskau
  • Kleine Kalendergeschichte zum Datum des russischen Weihnachtsfestes

        Autos:
  • Oldtimer in Uruguay
  • Mercedes in Havanna

        Öffentlicher Nahverkehr:
  • Die grüne Dampflok
  • Kubanische Kamele
  • Der Gas-Bus
  • Pferde-Taxi in Kuba
  • Der Moskauer Metroplan als Suchbild

        Architektur:
  • Schöne Fassaden in Macau
  • Katalanische Fassaden
  • Ukrainische Fassaden 1
  • Ukrainische Fassaden 2
  • Ukrainische Fassaden 3
  • Fachwerk in China
  • Odessas schöne Oper
  • Ein Wintertag in Madrid

        Kulinaria:
  • Caipirinha für 2 Mark
  • Besonders lecker
  • Meeresfrüchte
  • Bischof im Kochtopf

        Monumente und Berühmtheiten:
  • Der große Buddha
  • Richelieu fern der Heimat
  • Picasso 1
  • Picasso 2
  • Berühmte Kino-Treppe
  • Rios fotogenste Brücke
  • Dänikens Landebahn der Außerirdischen

        Natur:
  • Schnee am Äquator
  • Chinas schönster Fluß
  • Auf 4900 m
  • 2500 m  x  16 km Schlucht
  • Dinosaurier

        Auf der Straße:
  • Lebende Figuren
  • Sonntagsmarkt in Xishuangbanna
  • Tango auf der Straße
  • Dummenfang in Kiew
  • Kyrillisches
  • Schirinowski on Stage




    Die gesamte
    WebSite   ohne
    Internet ?


  • Silves

    Zu arabischer Zeit war Silves eine blühende Metropole mit 30.000 Einwohnern, mächtiger und prächtiger als Lissabon. Unter dem Namen „Xelb“ war es die Hauptstadt des maurischen „Al Gharb“, von dem sich der Name Algarve ableitete. Aber schon 300 v.Chr. war die Stadt unter dem Namen Cilpes bekannt. 1189 n.Chr. eroberte Dom Sancho I. die Stadt mit Hilfe eines Kreuzritterheeres. Sie fiel dann wieder an die Mauren, bevor sie 1242 endgültig von der Portgiesen erobert und leider vollständig zerstört wurde. Im 16.Jahrhundert hatte die Stadt weniger als 200 Einwohner und nach dem Erdbeben von 1755 standen weniger als ein Dutzend Häuser.

    Nachdem man in Portugal lange Zeit so getan hatte, als hätte es die Araber nie gegeben, versucht man heute die Reste ihrer Burgen zu rekonstruieren. In Silves hatten sie ein recht ansehnliches Exemplar hinterlassen.


      Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern   Vergrößern



    Vorige Seite Nächste Seite August 2003
    © Claus Seyfried