Home

Nützliches

Warum dorthin ?
Reiseverlauf
Gelbfieber
Die Route
Der Flug
Tipps zu Rio
Bücherecke

Zurück zur Reise-Übersicht

Die Fotos

Rio de Janeiro
  • Copacabana
  • Andere Strände
  • Botafogo
  • Zentrum (1)
  • Zentrum (2)
  • Alt und neu
  • Fähre nach Niterói
  • Niterói
  • Santa Tereza
  • Zuckerhut
  • Corcovado
  • Botan. Garten
  • Leute

    Buenos Aires
  • Zentrum
  • San Telmo
  • Hafen

    Colonia
  • Hafen und Ort
  • Autos

    Quito
  • Über Quito
  • Plaza Mayor
  • Altstadt
  • Neustadt
  • La Panamericana
  • Mitad del Mundo
  • Cotopaxi

    Manaus
  • Die Oper
  • Downtown
  • Ponta Negra
  • Amazonas-Tour
  • Amazonas-Kinder
  • Amazonas abends

    Santa Cruz
  • Die Stadt
  • Samaïpata
  • Das Geheimnis



    Zurück zur Reise-Übersicht


    Gästebuch


    Impressum




    Zum neuen Bericht
    Rio / Salvador
    mit Digitalfotos







    Querbeet ...
    durch die Welt


        Ohne Bild:
  • Die Geschichte von Canudos
  • Umsteigen in Moskau
  • Kleine Kalendergeschichte zum Datum des russischen Weihnachtsfestes

        Autos:
  • Oldtimer in Uruguay
  • Mercedes in Havanna

        Öffentlicher Nahverkehr:
  • Die grüne Dampflok
  • Kubanische Kamele
  • Der Gas-Bus
  • Pferde-Taxi in Kuba
  • Der Moskauer Metroplan als Suchbild

        Architektur:
  • Schöne Fassaden in Macau
  • Katalanische Fassaden
  • Ukrainische Fassaden 1
  • Ukrainische Fassaden 2
  • Ukrainische Fassaden 3
  • Fachwerk in China
  • Odessas schöne Oper
  • Ein Wintertag in Madrid

        Kulinaria:
  • Caipirinha für 2 Mark
  • Besonders lecker
  • Meeresfrüchte
  • Bischof im Kochtopf

        Monumente und Berühmtheiten:
  • Der große Buddha
  • Richelieu fern der Heimat
  • Picasso 1
  • Picasso 2
  • Berühmte Kino-Treppe
  • Rios fotogenste Brücke
  • Dänikens Landebahn der Außerirdischen

        Natur:
  • Schnee am Äquator
  • Chinas schönster Fluß
  • Auf 4900 m
  • 2500 m  x  16 km Schlucht
  • Dinosaurier

        Auf der Straße:
  • Lebende Figuren
  • Sonntagsmarkt in Xishuangbanna
  • Tango auf der Straße
  • Dummenfang in Kiew
  • Kyrillisches
  • Schirinowski on Stage




    Die gesamte
    WebSite   ohne
    Internet ?


  • Bücherecke


    Angela Allemann: Rio de Janeiro selbst entdecken

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Ein schöner neuer Band über Rio.

    Die Autorin findet auch, daß Rio die schönste Stadt der Welt ist. Außerdem heißt es in der Kurzbeschreibung, daß es dort längst nicht mehr so unsicher ist, wie man Rio meist nachsagt.

    Tatsächlich wurde um 1995 mit dem Real nicht nur eine für brasilianische Verhältnisse ungemein stabile Währung eingeführt, sondern auch bei der Polizei wurde einiges geändert. So kann man als Tourist heute viel ungetrübter dieses Buch und die darin beschriebene Stadt genießen.
    www.amazon.de in einem neuen Fenster starten



    Lonely Planet:   Rio de Janeiro

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Die Bände von Lonely Planet sind immer eine gute Wahl bei exotischen Zielen.

    Andrew Draffen, ein gebürtiger Australier, kam 1984 zum ersten Mal nach Rio, hat dort geheiratet und seit dem die meiste Zeit in Brasilien verbracht.

    Er beschreibt Rio sehr genau. Auch z.B. welche Buslinien von der Copacabana zum Zuckerhut oder zum Corcovado fahren etc.. Dabei ist das Büchlein so handlich, daß man es immer bequem mit sich führen kann. Über Copacabana spricht er teilweise nicht so gut. Aber es ist natürlich das Privileg des Ortsansässigen auch auf die anderen Teile Rios aufmerksam zu machen. Wen also das englisch nicht stört, für den ist dieser Band auf jeden Fall ein guter Kauf.



    Richtig reisen:   Brasilien

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Helmuth Taubald schildert die widersprüchlichen Sichten auf Brasilien. Für die einen das schönste Land der Welt, für andere ein gesetzloses Ghetto der Gewalt.

    Schwerpunkte sind die großen Attraktionen: Rio de Janeiro, Salvador da Bahía, die Wasserfälle bei Iguaçú, und viel Natur im Bundesstaat Amazonas.



    Abenteuer und Reisen:   Brasilien

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Robin Daniel Frommer erschließt seinen Lesern die Städte und Regionen Brasiliens abseits der „ausgetrampelten“ Touristenpfade.

    Bei Amazon gibt es sehr positive Käuferbeurteilungen.

    Dieses Buch ist sowohl zum Schmökern und Einstimmen auf die Brasilienreise als auch zur Hilfe vor Ort bestens geeignet.



    Dumont Reise-Taschenbuch:   Bahia   Salvador   Brasiliens Osten

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Die Dumont-Reise-Taschenbücher sind klein, ...... aber immer sehr gut.

    Die Autoren, Petra Schaeber und Alexander Busch, leben überwiegend in Salvador. So können sie sehr kenntnisreích aus ihrer Wahlheimat Bahia berichten.

    So wird neben den üblichen touristischen Informationen, garniert mit schönen Fotos, auch erklärt, was es mit Axé, dem Kampftanz Capoeira, Hansen-Bahia, Acarajé oder der afrikanischen Götterwelt des Candomblé auf sich hat.



    Kulturschock:   Brasilien

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Will man sich als Tourist nicht auf Touristenghettos beschränken lassen, sondern auch etwas vom Leben im fremden Land kennenlernen, so stehen jede Menge Fettnäpfchen zum Reintreten bereit.

    Carl D. Goerdeler erklärt die Lebensumstände der Menschen, ihre Traditionen und Denkweisen. So versteht man vieles, was ohne diese Kenntnisse eigenartig und unverständlich erscheinen würde.

    Die Kulturschock-Bände sind immer lesenswert, wenn man als Deutscher weiter reist als nur nach Österreich.



    Polyglott Land & Leute:   Brasilien

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Cornelia von Schelling-Sprengel erklärt Brasilien von E wie Empregada über F wie Favela oder Feijão bis zu S wie Samba.

    Wie Kulturschock auch ein gutes Buch zur Landeskunde.



    João Ubaldo Ribeiro:   Brasilien, Brasilien

    Preis bei AMAZON.DE abfragen João Ubaldo Ribeiro ist in Deutschland gut bekannt. Viele mögen seine leicht süffisante Erzählweise und seine oft entlarvenden Beobachtungen, egal ob es sich um Deutschland oder um seine Heimat Brasilien handelt.

    Geboren und aufgewachsen ist er auf Itaparica, der schönen Insel in der Bucht, direkt vor Salvador da Bahía. 1990/91 verbrachte er mit seiner Familie ein Jahr in Berlin. Heute lebt er in Rio de Janeiro.
    Preis bei AMAZON.DE abfragen



    Stefan Zweig:   Brasilien, ein Land mit Zukunft   (1940 !)

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Nach dem „Anschluß“ Österreichs an Großdeutschland muß Stefan Zweig aus seiner Heimatstadt Wien fliehen. Er kommt nach Brasilien und ist begeistert von diesem Land. Mit seiner Frau läßt er sich in Petropolis in den Bergen, 3 Stunden von Rio, nieder. Dort schreibt er dieses Buch.

    Bei einem Besuch zum Karneval in Rio 1941 deprimierten ihn die Zeitungsberichte aus Europa so sehr, daß er sich umbrachte. Stefan Zweig ist vor allem durch seine „Schachnovelle“ bekannt. Die Psyche von Schachgenies konnte er schon als Jugendlicher studieren. Sein Vater, ein Industrieller, finanzierte als Mäzen manches Schachturnier im alten Österreich mit.



    Rudi Hastreiter:   Ein Bayer in Rio     und     Ein Aufsteiger in Rio

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Rudi Hastreiter kommt mit 35 nach Rio. Bald darauf kündigt er seine Stelle als Fluglotse in Stuttgart und bleibt für immer in seinem Traumland.

    Er schildert die Touristen-Szene der 80-er und 90-er Jahre an der Copacabana mit eigenwilligen Erzählungen aus seiner Sicht.
    Preis bei AMAZON.DE abfragen

    ISBN 3-00-007496-1   HaWo Verlag



    Bücher zum Thema Canudos


    Vale of Tears:   Revisiting the Canudos Massacre in Northeastern Brazil, 1893 - 1897

    Preis bei AMAZON.DE abfragen Ein Taschenbuch von Robert M. Levine.

    Es schildert die Ereignisse um Canudos. Die Schilderung beruht auf den Berichten des Ingenieurs und Journalisten Euclides da Cunha aus São Paulo. Er war einer von 12 Berichterstattern verschiedener Zeitungen, die 1897 nach Canudos geschickt wurden, um mittels der neuen Telegraphenleitungen täglich von den Ereignissen zu berichten. Die Berichte fanden viel Interesse in Rio und São Paulo, aber sie waren auch vom Militär zensiert. Zwei Tage vor Kriegsende mußte er wegen Krankheit nach São Paulo zurückkehren.

    Aber in den folgenden vier Jahren schrieb er unter dem Titel „Os Sertões“ die ganze grausame Geschichte unzensiert nieder.



    Mario Vargas Llosa:   Der Krieg am Ende der Welt

      Preis bei AMAZON.DE abfragen     Preis bei AMAZON.DE abfragen     Preis bei AMAZON.DE abfragen
    Der fesselnde Roman des berühmten Vargas Llosa lehnt sich an den Originalbericht „Os Sertões“ von Euclides da Cunha an. Diese Erzählung wurde schon oft aufgelegt, so daß man die Wahl hat zwischen verschiedenen deutschen und englischen Ausgaben

    und dem spanischen Original.






    Vorige Seite Nächste Seite


    Andere Reisebuch-Empfehlungen: Ägypten